Fritierte Teigtaschen gefüllt mit Spinat und Feta von Gastrolux
Das Mehl in eine Schüssel sieben und das Salz untermischen. In die Mitte eine Mulde drücken, das öl und das Wasser zufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und im Kühlschrank 1 Stunde ruhen lassen.
Für die Füllung den geputzten Spinat gründlich waschen. In kochendem Salzwasser blanchieren, herausnehmen, etwas abkühlen lassen, gut ausdrücken und klein schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und beides fein hacken. Den Spinat mit der Zwiebel, dem Knoblauch, den Gewürzen, dem Zitronensaft und der Petersilie in eine Schüssel geben, den Feta dazu bröckeln und alles gut miteinander vermischen.
Den Teig in 12 Teile teilen. Jedes Teigstück auf leicht bemehlter Arbeitsfläche flach drücken und zu einem Kreis von 12 cm Durchmesser ausrollen. In die Mitte der Kreise jeweils etwas Füllung geben. Die Teigränder mit Eiweiss bestreichen und mit beiden Händen den Teig so über die Füllung schlagen, dass die Ränder aufeinandertreffen und Halbkreise entstehen. Mit einem Messerrücken die Ränder gut zusammendrücken, dadurch entsteht ein dekoratives Muster.
Das öl in der Friteuse oder in einem Topf auf 180? C erhitzen und die Teigtaschen darin nacheinander golden fritieren. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Anrichten und mit Zitronenspalten garniert servieren.

Pro Portion ca. 300 kcal, 1249 kJ, E 0 g, F 17 g, KH 29 g
Zutaten für 4 Person/en

150 g Mehl
1/4 TL Salz
1/2 EL Kretisches Olivenöl, kalt gepresst
80-100 ml Wasser
150 g geputzter Blattspinat
30 g Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
1 Spritzer Zitronensaft
1 EL gehackte Petersilie
80 g Feta aus Schafsmilch
etwas Mehl zum Ausrollen
etwas Eiweiss zum Bestreichen
Kretisches Olivenöl zum Fritieren
Zitronenspalten zum Garnieren.
Kommentare